Seiteninhalt

Stickerei - unser Wappen

Nachdem wir schon 
ein Schild mit unserem Wappen haben:  

 

und ein Banner: ,
 

so dachte ich mir, wie wäre es mit diesem Wappen auf einem Waffenrock meines Mannes. Gedacht - dann gemacht! Dem Männe wird es freuen.
 

Da das Wappen von jemand herstellen zu lassen für uns doch sehr teuer ist,
waren meine Gedanken dies Wappen mit dem Gobelin - Stich auf dem Straminstoff selbst zu sticken.
(Ich hatte ja selbst vor vielen Jahren Bilder mit dem Gobelin - Stich gestickt)

 

► Die Vorbereitung

Also zeichnete ich das Wappen auf dem Straminstoff:

.... ja ich weiß, die Zeichnung ist nicht so sauber darauf geworden - zudem ich auch noch nicht wusste, ob das Wappen unten rund
oder doch spitz zu laufen sollte. Ich musste auch noch nie was auf dem Stoff  zeichnen, habe nur vorgezeichnete Bilder gestickt - aller Anfang ist nun mal
etwas schwer für mich.

Ich nahm auch nicht zum sticken das dünnere Stickgarn, eher normale Strickwolle,
eine etwas dickere Nadel (weil auch etwas dickeres Wollgarn) 
und ihr braucht einen Stickrahmen - das erleichtert das sticken.


► Das Sticken des Wappen

 

Das Wappen sollte erst einmal ein Prototyp werden also fing ich mit der
schwarzen Wolle am 27.08.2017 an:

 

Für mich war es dann das Schwierigste - die schrägen Balken im Anschluss
zu sticken:

 

   

 

... am 06.10.2017 sah das ganze so aus.
Der Rand hätte etwas besser sein können, aber es soll ja erst einmal der
1. Versuch sein.


Dann habe ich das Kreuz gestickt...

 ... und die eine Seite hoch gestickt.

Gut, ich habe nicht jeden Tag und wenn, dann nicht den ganzen Tag über
gestickt, sondern ca. 2 - 3 Stunden am Tag. In den Fingern kribbelte 
ab und an und ich musste beim sticken oft aufpassen dass ich nicht
daneben steche.  


► Die Stickanleitung - eine Reihe (hier 1.Reihe genannt)

Hier zeige ich euch einmal die einzelnen Schritte wie ich gestickt habe:

 ... den Faden gleich zum Anfang vernähen....

 , gestickt habe ich von Loch zu Loch - also jeweils
über die zwei Fäden des Straminstoffes....

 

Dann die Nadel in das obere nächste Loch rein stechen,
 über das Fadenkreuz des Straminstoffes.

Dann unter die 2 längst verlaufene Fäden gleichzeitig hindurch und mit
der Nadel ins drunter liegende Loch durch stechen:

 ... den Faden durch ziehen - nicht zu locker
und auch nicht so fest -,  


 ... damit der Fadenverlauf nach rechts ausgerichtet ist.  

 

Auf der Unterseite sind jeweils die
Fadenverläufe immer senkrecht und zwar so: .
Dann habt ihr es richtig gemacht.  

 
Weiter ins nächste Loch... , also Schritt 1 - 6 wiederholen bis zum Rand oder
zum nächsten Muster  .... Die Nadel ins obere
Loch durchstehen

  ...und auf der Rückseite ins Loch der nächsten 
Reihe stechen.

Gut, in Bildern kann man das vielleicht nicht genau erklären für Stickanfänger,
aber ich hoffe es hilft so einigermaßen doch. Vielleicht mache ich mal ein
Video davon, wenn ich das 2. Wappen dann sticke.

Ich habe es euch hier anhand der Unterseite gezeigt, wo man reinstechen
soll - geübte Leute können dies dann nur auf der Oberseite alles machen.


►Stickanleitung - die nächste Reihe (hier die 2.Reihe genannt)


Wir haben nun die 1. Reihe von oben nach unten, also zu uns ran gestickt
und die 2. Reihe wird von unten nach oben gestickt oder man muss das
ganze drehen - wichtig ist es nur, dass jede Reihe der Fadenverlauf in ein
und dieselbe Richtung verläuft - bei meinem Wappen nach rechts. 

Also die 2. Reihe gestickt: 

... der  Ausgangspunkt

... dann die Nadel rausziehen
...die Nadel wie im Bild 4, jedoch von unten nach

oben sticken ( vom Körper weg gestickt) - so habe ich es gemacht.
Man kann auch das ganze drehen und dann kann man so wie auf Bild 4
auch die 2. Reihe. (Den ganzen Stickrahmen hin und her drehen wollte
ich aber nicht). 

.... dann den Faden durchziehen und ins
nächste Loch unten rein stechen, wie Bild 10 - danach wie Bild 11 usw.


► Stickanleitung - die übernächsten Reihe (hier die 3. Reihe genannt) 

Die 3. Reihe, wie in Bild 1 - 6 von mir dargestellt (also zum Körper gestickt -
wieder von oben nach unten) und so geht es Reih für Reih im Wechsel, wenn
man nicht den Stickrahmen immer drehen möchte.

 

► Das fertig gestickte Wappen und Saumherstellung

 ...phuu...erst einmal fertig - es war dann der 11.10.2017.
Net perfekt geworden, aber naja - aller Anfang ist halt eben schwer.
In Handarbeit war ich und bin es auch noch heut eine Niete - leider.
Egal, meinem Männe gefällt es - Punkt - aus die Maus!

Dann habe ich den Stoff gekürzt:

... natürlich an den Schrägen zu eng abgeschnitten

und umsäumt.... und paar Fehler ausgemerzt

und so sieht das fertige Wappen nun aus nachdem ich es gewaschen und leicht gebügelt habe:

... das dann auf den Waffenrock genäht wird.

Wie dies so aussieht, zeige ich etwas später.

 

Fazit:

~ Jeder kann sticken, der Ausdauer hat, aber bedenkt - nicht mit einem
sehr langen Faden. Ihr kennt bestimmt den Spruch:

Langes Fädchen - faules Mädchen.

~ Seid nicht so enttäuscht, wenn es auf Anhieb nicht so gut gelungen
aussieht - Übung macht den Meister. Nicht den Mut verlieren.
Ihr habt dann was Eigenes hergestellt!


~ Ich habe es euch hier einmal gezeigt und das nächste Wappen wird dann
vielleicht mit Stickgarn gemacht.

Hier auch eine Anleitung zum Sticken und Materialien dazu auch dem Internet:
► Das Sticken       

 

Nach oben