Seiteninhalt
Inhalt

Der 5. Marktbesuch sollte es nun für uns sein und deshalb ging es am
9. August 2009 zum Mittelaltermarkt nach

 

Mendig  

 


Ein kleiner Markt,  den wir nicht gleich auf
Anhieb in Mendig fanden. Die Parkplatzsuche war auch ein bisschen erschwert,
aber irgendwann hat dies auch geklappt. Die Sonne brannte vom Himmel herab.  


   

Es waren wenige Handwerkstände dort, des Marktplanes entsprechend, da auch einige Lagergruppen ihre Lager dort hatten

 ...wie die Freyen Halunken
und andere Lagergruppen.

Wir gingen kurz über den Markt und stillten dann unseren Hunger an diesem wohlriechenden Stand:
Das Fleisch war zart und lecker, aber die Musikgruppe machte auch eine
längere Mittagspause, denn die Sonne schien immer noch ohne Unterlass
heiß vom Himmel.
      

Danach sahen wir uns weitere Marktstände an und holten uns einige Infos,
da wir ja noch relativ neu in der Mittelalterszene waren:


 

Wir trafen dort auch die Mittelaltergruppe Brinnanti wieder, die wir schon auf Mittelaltermarkt Mayen vorher kennen gelernt hatten.
Hier nun mit ihrem Lager und ihren Frettchen :

  

... den Stelzenmann, der viele Späße mit den
Besuchern des Marktes trieb und noch einiges anderes sahen wir

 

 Weitere Seelen hatte ich dort nicht mehr eingefangen, denn selbst das war in der Hitze mir doch ein bisschen zu viel
gewesen  und wir verließen dann den Markt auch recht bald.
 

In allem war es doch trotzdem ein schöner Markt - klein, aber fein!

Das Jahr drauf fand der Mittelaltermarkt in Obermendig im Rahmen der
"Nacht der Vulkane" statt.

 
  
  

Nach oben


nPage.de-Seiten: Bergschafe aus Herdbuchzucht | Literatur und Musik