Seiteninhalt

Gutschein   

 

Ende August 2017 befand sich in unserem Briefkasten ein

Gutschein von dem
Mittelalterladen Tempora Historica Koblenz

über 30 Euro.

Datum des Gutscheines: 25.08.2017 

 

Der Gutschein war an meinem Mann gerichtet und lange rätselten wir
wer der Spender war.

Der Gutschein war in einem nicht beschrifteten bzw. nicht gestempelten Briefumschlag. Also musste der Spender diesen Umschlag in unseren 
Briefkasten gesteckt haben.

Wir all unsere Bekannten und Freunde in unserer näheren Umgebung gefragt -
aber keiner hat uns diesen Gutschein spendiert.
Den Inhaber des Ladens, Michael Storm, haben wir auch kontaktiert. Er wusste 

auch nicht wer danach gefragt hatte.

Man kann auch einen Gutschein über den Online - Versand
des Ladens Tempora Historica bestellen:

► Gutschein im Online Shop  

 

Vielleicht war unser edler Spender auch diesen Weg gegangen, wer weiß.

Wir kriegten es einfach nicht raus und hofften der edler Spender würde sich
vielleicht irgendwann sich zu erkennen geben, damit wir uns bei ihm/ihr
bedanken können.

Inzwischen überlegte mein Mann was er nun für das Geld kaufen kann.
Da er schon seit einiger Zeit  mit einem Harnisch liebäugelte, bestellte er
dann im Mittelalterladen Tempora Historica Koblenz diesen Harnisch: 

...für die Vorauszahlung löste er gleich die Gutscheinzahlung
mit ein, sodass dieser gleich 30 Euro billiger war - uns hat es sehr gefreut.

 

Bestellung Harnisch  

 

Anfang November 2017 outete sich der Spender - es war einer unserer Freunde.
Wir ihn ja auch Ende August gefragt, ob er der edle Spender war - er es
verneinte. Dieser kleine Schlingel und der Ladenbesitzer, Michael , wurde auch
gleich von ihm zum Schwindeln verdonnert.

Also, lieber Dirk, wir bedanken uns ganz herzlichst für diese Geste - uns hat es mächtig gefreut. Nun wartet mein Mann sehnsüchtig auf seinen Harnisch.  

Also danke nochmals vielmals dafür! wink

Evelyn und Marcus 

 


Fazit:

Auch kleine Geschenke machen glücklich
und erhalten die Freundschaft!

 

 

 

 

 

Nach oben